Souveräner Sieg gegen Aldenhoven

(1 Heimkampf der Play-Offs)

 

Auch in ungewohnter Umgebung war das favorisierte TKSV-Team nicht zu bezwingen. Im ersten Kampf der Playoff-Runde gab es gegen den TuS Aldenhoven einen deutlichen 30:17-Sieg.

In der sehr kleinen Halle am Schiefflingsweg, die sich durch eine beeindruckende Schlichtheit auszeichnet, ließen die TKSV-Athleten nichts anbrennen. Amin Haji Babaie und Justin James legten mit schnellen Schultersiegen ein 10:0 vor. Die Klasse bis 61 kg im griechisch-römischen Stil konnten die Duisdorfer nicht besetzen, aber Amir Ashkeshi und Daniel Persch sorgten mit weiteren Schultersiegen für eine beruhigende20:5-Führung nach fünf Kämpfen.

Ohne Pause ging es bei überschaubarer, aber lauter Kulisse weiter. Ndricim Zenelaj hatte gegen Michael Karduck durchaus Chancen, musste sich aber im einzigen Kampf über die volle Distanz mit 5:9 geschlagen geben. Durch zwei Schultersiege von Jan Lukas Harth und Salih Sahin konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Im vorletzten Kampf hatte Civan Dogan gegen den sieggewohnten Aldenhovner Yusef Ghayomi wenig Chancen und verlor entscheidend, während Alexander Töws bei eigener 9:5-Führung wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff noch geschultert wurde.

 

Am Samstag ist der TKSV zu Gast bei der RG Oberforstbach/Sparta Kelmis (19.30 Uhr, Sporthalle Oberforstbach, Tannenallee 9, 52076 Aachen.

 

Der nächste Heimkampf findet am Samstag, dem 23. November, statt (19.30 Uhr, Sporthalle am Schiefflingsweg, PKW-Zufahrt über Villemombler Str.). Der TKSV trifft auf die Mannschaft vom RV 1997 Kelmis.

 

Auch wenn die Halle ziemlich klein ist: es wäre noch Platz für interessierte Zuschauer …

Jochen Rosar

 

Fünfter Heimsieg in Folge

 

Auch im fünften Heimkampf der Saison verließen die TKSV-Ringer als Sieger die Matte. Am Ende stand ein 25:15 gegen unseren früheren Dauer-Rivalen TuS Aldenhoven.

 

Amin Haja Babaie konnte für die ersten fünf Duisdorfer Punkte sorgen. Schwerer tat sich Artur Ortmann mit seinem jungen Gegner Janik Zilken. Sein umkämpfter 6:5-Sieg brachte einen weiteren Punkt für den TKSV. Eng war auch der Kampf zwischen Anour Bourouihja und Siggi Sitner im Greco bis 98 kg. Beim Stand von 11:14 aus Duisdorfer Sicht disqualifierte Mattenleiter Nils Holk den Duisdorfer wegen unerlaubter Beinarbeit, eine Entscheidung, die viele nicht nachvollziehen konnten. Nach einem schnellen technisch überlegenen Sieg von Daniel Persch stand es 10:10 zur Pause.

 

Im sechsten Duell blieb Amir Ashkesi ohne Gegner. Civan Dogan konnte in seinem ersten Kampf für den TKSV gleich zwei Mannschaftspunkte sicherstellen, dem David Harth einen schnellen Schultersieg folgen ließ. In den beiden abschließenden Kämpfen der Klasse bis 75 kg verlor Jan Lukas Harth vorzeitig, während Ibragim Jusupov überraschen konnte. Er bezwang den bisher noch ungeschlagenen Yusel Ghayomi sicher mit 10:0 Punkten (Wertung 3:0).

 

Die letzte Begegnung der Hauptrunde findet am Samstag beim RV 1997 Kelmis statt (20.00 Uhr, Sportzentrum, Patronagestr. 20, Kelmis/Belgien).

 

Erst danach stehen die Paarungen für die eine Woche später beginnende Play-Off-Runde fest. Wenn die Termine festgezurrt sind, werde ich Sie umgehend informieren.

 

Bis bald   

Jochen Rosar

So sehen Sieger aus : Ibragim Jusupov (TKSV)

Schwere Verletzung schockt TKSV

 

Mit einem 26:20-Heimsieg gegen die RG Oberforstbach/Sparta Kelmis konnte der TKSV zwar die Tabellenspitze in der Landesliga verteidigen, Tagesgespräch war jedoch die schwere Verletzung des TKSV-Athleten Joël Bosch, der sich im vierten Kampf in einer unglücklichen Aktion ohne Fremdverschulden den Arm brach. Wir wünschen eine schnelle Heilung!

 

Im ersten vorgezogenen Kampf der Klasse bis 75 G hatte Jan Lukas Harth keine Chance und musste sich entscheidend geschlagen geben. Mit einem Schultersieg für Amin Haji Babaie und einem technisch überlegenen Sieg für Justin James war das TKSV-Schiff wieder auf Kurs. Es folgte die verletzungsbedingte Aufgabe von Joël Bosch.

 

Nach der Pause startete Siggi Sitner furios, konnte aber eine Schulterniederlage gegen den bärenstarken Abdula Gaziyev nicht verhindern. Seinen achten Saisonsieg konnte Daniel Persch feiern: vorzeitig konnte er Antoine Waauff bezwingen und bleibt weiter ohne Niederlage. Einen weiteren Sieg (3:0) steuerte Amir Ashkeshi bei, während David Harth schon an der Waage jubeln konnte. Ibragim Jusupov setzte den Schlusspunkt mit einem deutlichen 4:0 gegen Walid Niazmand.

 

Schon an diesem Freitag (25.10.2019) um 20.00 Uhr geht es hier weiter mit dem Rückkampf gegen den TuS Aldenhoven, unserem alten Rivalen aus längst vergessenen Bundesligatagen.

 

Eine Woche später ist der TKSV zu Gast beim RV 1997 Kelmis. Diese Begegnung ist die letzte der Hauptrunde.

 

Am darauf folgenden Wochenende beginnen dann die Play-Off. Über die Paarungen werde ich Euch rechtzeitig informieren.

 

Bis demnächst

Jochen Rosar

 

Amir Ashkeshi (TKSV) - Talgat Gaziyev (Oberforstbach/Kelmis)

TKSV-Sieg gegen Spitzenreiter Kelmis

 

Mit einem 23:21-Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer RV 1997 Kelmis konnte der TKSV nicht nur den dritten Heimsieg landen, sondern auch die Tabellenspitze erobern.

 

Den besseren Start erwischten unsere Gäste. Gegen Abdullah Tagir­gadzijev musste sich Amin Haje Babaie entscheidend geschlagen geben. Justin James mit technischer Überlegenheit, Goran Izadi mit einem Aufgabesieg und Siggi Sitner mit einem schnellen Schultersieg sorgten dann für eine komfortable 14:5-Führung der Duisdorfer. Verletzungsbedingt musste Joel Bosch seinen Kampf aufgeben.

 

Nach der Pause steuerte Amir Ashkeshi vier weitere Mannschafts­punkte für den TKSV bei und bleibt ungeschlagen. Gerade mal 21 Sekunden benötigte Daniel Persch für seinen Schultersieg. Viel mehr Arbeit hatte David Harth mit dem starken Abourrakhman Omarov, in dieser Saison noch nicht bezwungen. 7:8 war der Punktestand nach sechs Minuten aus Duisdorfer Sicht, doch mit dieser 0:1-Niederlage war der Mannschaftsieg in trockenen Tüchern, so dass die beiden verlorenen Kämpfe von Sahel Alasawed und Jonas Brauweiler den Sieg nicht mehr gefährden konnten.

 

Am kommenden Samstag beginnt die Rückrunde mit dem Kampf beim RC Ehrenfeld (19.00 Uhr, Sporthalle Lindenweilerhof, Subbelrather Str.). Eine Woche später ist der TKSV zu Gast beim AC Walheim II (18.00 Uhr, Sporthalle Inda-Gymnasium, Romerich, Aachen-Kornelimünster).

 

Im nächsten Heimkampf am 19. Oktober empfängt der TKSV die Mannschaft der RG Oberforstbach/Sparta Kelmis (19.30 Uhr).

 

Bis dahin wünsche ich eine gute Zeit!

Jochen Rosar

Zweiter Sieg für den TKSV

 

Die Zahl von hundert Zuschauern, die ich für den ersten Kampftag gemeldet hatte, war wohl etwas zu hoch gegriffen, und zum zweiten Heimkampf waren es dann noch einmal deutlich weniger. Doch diejenigen, die gekommen waren, brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn die TKSV-Athleten konnten bei ihrem 25:16 Sieg gegen den TV Aachen-Walheim II überzeugen.

 

Nichts anbrennen ließen Amin Haji Babaie, der mit Schultersieg gewann, und Justin James, der sich technisch überlegen durchsetzte. In der Klasse bis 61 kg G konnte der TKSV die Punkte kampflos einstreichen: unsere Gäste konnten hier keinen Ringer stellen. Für den vierten Sieg vor der Pause sorgte Siggi Sitner, der gegen Rafi Khan die Oberhand behielt. Furkan-Firat Mutluer war lange gut unterwegs, verlor dann durch eine Unachtsamkeit entscheidend.

Nur wenige Wertungspunkte sahen die Zuschauer im Kampf von Salih Sahin gegen Sasan Bavandpor, den der Walheimer knapp für sich entscheiden konnte. Nicht über die volle Distanz gehen mussten Daniel Persch und David Harth bei ihren Siegen. In den abschließenden Begegnungen der Klasse bis 75 kg konnten Alexander Töws und Jonas Brauweiler deutliche Niederlagen nicht verhindern.

 

Es folgen die beiden Auswärtsbegegnungen bei der RG Oberforstbach /Sparta Kelmis (14. September, 19.30 Uhr, Sporthalle Tannenallee 6, 52076 Aachen) und beim TuS Aldenhoven (21. September, 19.30 Uhr, Sporthalle Schwanenstr. 8, 52457 Aldenhoven), bevor dann am Freitag, dem 27. September, unsere belgischen Nachbarn vom RV 1997 Kelmis hier ihre sportliche Visitenkarte abgeben werden (19.30 Uhr, Hardtberghalle).

 

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit!

Jochen Rosar

Gelungener Saisonstart für TKSV-Ringer

 

Mit einem 23:16-Sieg gegen den RC Ehrenfeld sind die Ringer des TKSV erfolgreich in die Landesligasaison gestartet.

 

Trotz starker Konkurrenz (Kirmesauftakt in Duisdorf) wollten gut hundert Zuschauer, darunter auch zwanzig Fans unserer Gäste, den ersten Auftritt der Mannschaft nicht verpassen.

 

In der leichtesten Klasse konnte Amin Haji Babaie durch einen Aufgabesieg fünf Punkte einstreichen, während die schweren Jungs Siegfried Sitner und Justin James zu technisch überlegenen Siegen kamen. In der Klasse 61G konnte Duisdorf keinen Vertreter stellen, und im freien Stil bis 66 kg war Joel Bosch ohne Chance gegen den agilen Jean-Michel Hamian. Beim Stande von 13:10 für den TKSV ging es in die Pause.

 

In einem abwechslungsreichen Kampf standen sich David Harth und Robert Fink gegenüber, den der Ehrenfelder mit 4:2 Punkten für sich entscheiden konnte. Kampflos kam Daniel Persch zu Punkten. Mehr zu tun gab es für Salih Sahin, der über die volle Distanz gegen Eduard Petrosyan mit 2:4 unterlag. Alexander Töws gewann die Punkte schon an der Waage. Im letzten Kampf des Abends konnte Jonas Brauweiler die Siegesserie von Enes Özcan nicht beenden. Der Ehrenfelder, in der letzten Saison ohne Niederlage, setzte sich deutlich durch.

 

Alles in einem ein Auftakt nach Maß!

 

Schon am Freitag, dem 6. September, geht es weiter.

Um 20.00 Uhr empfangen wir die junge Mannschaft des TV Aachen-Walheim II in der Hardtberghalle.

 

Ich hoffe, wir sehen uns am Freitag!

Jochen Rosar

Landesliga Rheinland 2019

1. Kampftag Landesliga Rheinland

 

Unsere Ringer starten mit einem Sieg in die neue Saison

TKSV 1906 Duisdorf  - RC Ehrenfeld 1976  23 : 16

 

Alle Ergebnisse und Tabelle

 

 

57 Haji Babaie, Amin Rust, Fabiano AS 5:0
  Wertungen: 
    Kampfdauer: 0:02 min
    Technische Punkte: 0:0 — Δ:0
61 Stienen, Sandro KL 0:5
  Wertungen: 
    Kampfdauer: 0:00 min
    Technische Punkte: 0:0 — Δ:0
66 Bosch, Joel Hamian, Jean-Michel SS 0:5
  Wertungen: 22
    Kampfdauer: 0:54 min
    Technische Punkte: 0:4 — Δ:4
71 Persch, Daniel KL 5:0
  Wertungen: 
    Kampfdauer: 0:00 min
    Technische Punkte: 0:0 — Δ:0
75 A Töws, Alexander Mahmoudi, Javad ÜG 5:0
  Wertungen: 
    Kampfdauer: 0:01 min
    Technische Punkte: 0:0 — Δ:0
75 B Brauweiler, Jonas Özcan, Enes 0:4
  Wertungen: 4121242
    Kampfdauer: 2:31 min
    Technische Punkte: 0:16 — Δ:16
80 Sahin, Salih Petrosyan, Eduard PS 0:1
  Wertungen: 2 — 2A11
    Kampfdauer: 6:00 min
    Technische Punkte: 2:4 — Δ:2
86 Harth, David Fink, Robert PS 0:1
  Wertungen: 11 — 211
    Kampfdauer: 6:00 min
    Technische Punkte: 2:4 — Δ:2
98 James, Justin Offizier, Kevin (J) 4:0
  Wertungen: 2222222 — 4
    Kampfdauer: 3:10 min
    Technische Punkte: 18:0 — Δ:18
130 Sitner, Siegfried Roth, Pascal 4:0
  Wertungen: 12222222
    Kampfdauer: 1:53 min
    Technische Punkte: 15:0 — Δ:15
 

Geschäftsstelle geöffnet

Montag, Dienstag, Donnerstag10:00 - 15:00
Mittwoch12:00 - 18:00
Freitag10:00 - 13:00

29.11.2019

13.12.2019

21.12.2019 bis 01.01.2020

12.01.2020 bis 20.01.2020

20.02.2020 bis 25.02.2020

25.06.2020 bis 26.06.2020

 

bleibt die GS geschlossen

 

Diese Termine stehen

bereits fest.

Wir behalten uns weitere Schließungszeiten vor.

Turn- und Kraftsportverein 1906 e.V. Duisdorf
Schmittstrasse 2a
53123 Bonn
Telefon: +49 0228 966 98 111 +49 0228 966 98 111
Fax: +49 0228 966 98 112
E-Mail-Adresse:

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Kraftsportverein 1906 e.V. Duisdorf