Bilder von der Verleihung 2007

Verleihung Duisdorfer Esel und Orden der Session 2007

 

Auch dieses Jahr konnte eine würdiger Träger für die Auszeichnung mit dem 3. Duisdorfer Esel gefunden werden. Mit Paul Bogner wurde ein Duisdorfer Bürger ausgezeichnet, der sich Jahrzehnte um den Fortbestand des Duisdorfer Martinszuges gekümmert hat. Dank seiner Organisation konnten die finanziellen Mittel zusammengebracht werden, die auch für die Verteilung der Stuten in Duisdorfer Schulen und Kindergärten von Nöten waren.
 

Mit der Verleihung des Ordens bedankte sich der TKSV für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung im vergangenen
Jahr bei ...

  • den ortsansässigen Kreditinstituten
  • dem Duisdorfer Einzelhandel
    aber auch der
  • Bezirksverwaltungsstelle Hardtberg.

Nicht zuletzt aber, auch beim Vorstand des Ortsfestausschusses Duisdorf, sowie den befreundeten Karnevalsgesellschaften und Vereinen.
 

 Es wurde auch dieses Mal nicht nur der Karnevalsorden durch Hans Werner Westermann - 1. Vorsitzender des TKSV - verliehen, sondern nach 2005 jetzt zum 3. Mal auch die Verleihung des Duisdorfer Esels „Für besondere Verdienste im Duisdorfer Ortsgeschehen“ vorgenommen

Mit der Verleihung des Duisdorfer Esels würdigt der TKSV – auch in den kommenden Jahren – Personen, die sich über viele Jahre bzw. Jahrzehnte im Duisdorfer Ortsgeschehen ehrenamtlich betätigt haben und dies noch heute tun.

Mit dem diesjährigen TKSV-Karnevalsorden wurden zahlreiche Freunde und Förderer des Vereines ausgezeichnet. Das Bonner Prinzenpaar stattete dem TKSV-Ordensfest auch in diesem Jahr ihren Besuch ab. Als der Musikzug von Rot-Weiß zu Ehren des Esel-Preisträgers das Martinslied anstimmte, schnappte sich die Bonna das Mikro und sang mit Prinz und Pagen lautstark mit.

 

 

3. Duisdorfer Esel an Paul Bogner

(100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Duisdorf)

 

Paul Bogner engagiert sich in starkem Maße seit Jahrzehnten in Duisdorf, insbesondere im Bereich der Brauchtumspflege sowie der Freiwilligen Feuerwehr. Er war fast 20 Jahre Vorsitzender des Martinsausschusses und hat mit Ablauf des Martinsfestes 2006 nun dieses Amt in jüngere Hände übergeben. Während seiner langjährigen Tätigkeit hat Paul Bogner die Gesamtorganisation und Koordination für den Duisdorfer Martinszug durchgeführt. Hierzu gehörte u.a. das alljährliche Abhalten der Martinsausschusssitzungen, die Terminabsprachen mit Schulen, Kindergärten etc. sowie mit den Musikkapellen, die Organisation sowie die Durchführung des Martinszuges und des Losverkaufs, der Losziehung und vieles mehr.

Paul Bogner hat dieses Amt mit großem Engagement und der ihm eigenen Bescheidenheit ausgefüllt. Ihm ist es in all den Jahren gelungen, den gesamten Ablauf des Festes so zu optimieren, dass eine Verbesserung aus heutiger Sicht kaum noch möglich erscheint. Dies gilt nicht zuletzt für den von Paul Bogner geänderten Zugweg (ohne Derletal) sowie für den Standort der Schlussansprache und des Martinsfeuers vor der Rochuskirche. Als überzeugtem Katholik war und ist ihm in besonderer Weise daran gelegen, dass die traditionellen Werte des Martinsfestes (z.B. christliche Nächstenliebe, brüderliches Teilen) gerade in der heutigen Zeit weitervermittelt werden.

Für das langjährige Team bestehend aus

  • St. Martin Günter Dick
  • Knappe Frank Brack und
  • Fahrer Volker Bartsch

war er während der gesamten Zeit stets ein Vorbild. Paul Bogner ließ es sich nie nehmen, bei möglichst allen Besuchen des St. Martin persönlich dabei zu sein (alljährlich wurden bei rund 40 Besuchen jeweils ca. 2.500 Wecken verteilt). In der ihm eigenen Art hat er bei den Besuchen  auch immer dafür gesorgt, dass trotz des nötigen Ernstes des gemeinsamen Anliegens, der Spaß im Team nie zu kurz kam. Auch konnte er bei den Fahrten über die historischen Duisdorfer Zusammenhänge jederzeit  genauestens Auskunft geben, und zwar so, wie es nur echte und überzeugte Duisdorfer können (z.B. „wo es de Höll, wo es de Weierborns-Höll ?“).
 

Viele Vereinsvertreter und Duisdorfer Bürger kennen Paul Bogner als unermüdlichen „Anpreiser“ von Martinslosen. So ist es ihm stets gelungen, die Finanzierung des Duisdorfer Martinsfestes auf sichere Standbeine zu stellen und hierbei Überschüsse für soziale Zwecke zu erwirtschaften. Er übergibt seinem Nachfolger diesbezüglich geordnete und solide Finanzen. Desweiteren ist zu erwähnen, dass Paul Bogner seit rund 5 Jahrzehnten dem Löschzug Duisdorf angehört. Neben seinen zahlreichen feuerwehrtechnischen Aktivitäten galt hierbei besonders sein Augenmerk der Jugendarbeit.

Paul Bogner war von 1997 bis 1999 Schirmherr des 18. Duisdorfer Weinfestes. Darüber hinaus hat er sich auch seit Jahrzehnten im Kirchenvorstand von St. Rochus engagiert.
 

 

 

Geschäftsstelle geöffnet

Montag, Dienstag, Donnerstag10:00 - 15:00
Mittwoch12:00 - 18:00
Freitag10:00 - 13:00

Turn- und Kraftsportverein 1906 e.V. Duisdorf
Schmittstrasse 2a
53123 Bonn
Telefon: +49 0228 96698111+49 0228 96698111
Fax: +49 0228 96698112
E-Mail-Adresse:

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turn- und Kraftsportverein 1906 e.V. Duisdorf